Montag, 9. Januar 2017

Gemischter Satz - Workshop Rheingauer Weinbauwoche 2017

Der "gemischte Satz" war über Jahrhunderte die vorrangige Form der Weinerzeugung auch im Rheingau, während der sortenreine Anbau der im 20. Jahrhundert die historische Form des Anbaus ersetzte.

An einer Wiederbelebung des "gemischten Satzes" sind viele Winzer interessiert, einige bieten ihn bereits an, andere planen Neuanpflanzungen alter Rebsorten. Doch was kennzeichnet einen solchen „gemischten Satz“ aus dem Rheingau in Bezug auf Rebsorten, An- und Ausbau ? Welche Freiheiten braucht der Winzer zur Produktdifferenzierung ? Welche Chancen bietet ein solches Produkt im Markt und was muss geschehen, um diese Möglichkeiten zu nutzen ?

Im Rahmen der 60. Rheingauer Weinbauwoche 2017 möchten wir Ihnen unsere Überlegungen für einen "Gemischten Satz" vorstellen und laden Sie herzlich einladen ein, mit uns darüber zu diskutieren.

Gemischter Satz – alte Rheingauer Tradition mit Zukunftschancen?
am Freitag, 13. Januar 2017 um 9 Uhr 
Dezernat Weinbau Eltville (Weinbauamt, Wallufer Straße 19 in Eltville)

Referenten:
- Hubert Konrad, HS Geisenheim Univ.
- Dr. Andreas Booß
- Michael Else, Rechtsanwalt

Diskussion mit Verkostung unter der Leitung durch Dr. Andreas Booß

Um Anmeldung wird gebeten, der Kostenbeitrag beträgt 5 € (Mitglieder BRW frei)

Hinweis der Veranstalter:
Die Tagungen am Montag und die Workshops am Donnerstag und Freitag sind ein Informations- und Erfahrungsaustausch mit begrenzter Teilnehmerzahl.
Eine Anmeldung beim Dez. Weinbau Eltville, Frau Euler (Tel.: 06123-905834), Herrn Bollig (Tel.: 06123-905812; Fax: 0611-327642008) oder per Mail info@brw-eltville.de ist erforderlich.

Mehr Informationen (PDF):
http://www.brw-eltville.de/brw/Weinbauwoche/programm.pdf